Produktions-, Logistik- und Supply Chain Management

Das Warehouse Management beschreibt die Steuerung, Kontrolle und Optimierung von Lager- und Distributionssysteme. In Zeiten der Digitalisierung und Industrie 4.0 werden kostenintensive Logistikprozesse zunehmend kritisch betrachtet. In Unternehmen ist es daher umso wichtiger, dass diese Prozesse effizient und schlank gestaltet werden. Da die Logistik zudem die Schnittstelle zwischen den verschiedenen Unternehmensbereichen sowie Dienstleistern und Zulieferern bildet, müssen Absolventen aus dem Fachbereich Logistik komplexe Lagersysteme gestalten können und deren Vor- und Nachteile im jeweiligen Anwendungsfeld beurteilen können.

Die Studierenden der Fakultät Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen sollen daher im Labor für Warehouse Management 4.0 mit Hilfe von innovativen Testanlagen und Demonstratoren die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse praxisnah vermittelt bekommen und im Anschluss eigenständig anwenden können. Derzeit können die Studierenden an verschiedenen Kommissionier-Systemen wie beispielsweise Pick-by-Light oder Pick-by-Voice arbeiten. Im weiteren Verlauf folgt zudem ein innovativer Pick-by-Vision Arbeitsplatz. Durch eine umfangreiche theoretische Ausbildung mit praxisnahen und innovativen Lehr-/Lernszenarien werden die Studierenden exzellent auf zukünftige berufliche Aufgaben in komplexen Logistikzentren vorbereitet.

Laborausrüstung

Bei manuellen Kommissioniersystemen wird meist zur Unterstützung der Kommissionierer ein technisches Hilfsmittel eingesetzt. Eine sehr verbreitete Technologie ist das Pick-by-Light System. Der Kommissionierer erhält ein visuelles Signal wo sich der zu entnehmende Artikel befindet und bekommt eine Information über die zu entnehmende Menge über eine LED-Anzeige. Mit einem solchen System kann die Kommissionierleistung gesteigert und die Fehlerquote reduziert werden.

Dieses System ermöglicht dem Kommissionier wie beim Pick-by-Light System eine gesteigerte Kommissionierleistung und eine reduzierte Fehlerquote. Pick-by-Voice ist ein sprachgeführtes Kommissioniersystem, bei dem der Kommissionierer ein Headset trägt. Über dieses Headset erhält er Informationen zum Artikel und wo sich dieser im Lager befindet. Wenn der Artikel gefunden wurde, kann der Anwender über eine Spracheingabe die Entnahme quittieren.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit über dieses System eine Inventur vorzunehmen, indem der Anwender die vorhandene Menge den richtigen Artikeln per Spracheingabe zuordnet.

Augmented Reality wird immer wichtiger. Bereits an verschiedenen Arbeitsplätzen wird Augmented Reality eingesetzt, um die Leistungen zu steigern und die Arbeit zu erleichtern. Im SCM_Lab wird die HoloLens eingesetzt, um aus verschiedenen Lego-Teilen ein Planetengetriebe zusammenzubauen. Eine Schritt für Schritt-Anleitung wird über virtuelle 3D Objekrdarstellung angezeigt, sodass der Benutzer die Bearbeitung in Echtzeit durchführen kann.

.

 

 

Kontakt

Dipl.-Kfm. (FH) Kevin Mühlan

Forschungsmitarbeiter
EU-Projekt Power2Power


Haus Z II, Raum 0.02
Schliebenstraße 21
02763 Zittau


Telefon: +49 3583 612-4335
Email: kevin.muehlan(at)hszg.de